Über uns

Am Anfang stand ein Brief...

... darin bat die Magdeburgerin und Selbstbetroffene Erna Schlender im Jahr 1989 die Stadtverwaltung Braunschweig um Hilfe. Sie suchte Informationsmaterialien zur Krebsnachsorge und Kontakt zu einem Krebsverein. So etwas gab es bislang in Sachsen-Anhalt noch nicht. Es folgte eine Einladung des Vereins „Krebsnachsorge Braunschweig e. V.“ und ein langes Gespräch, in dessen Verlauf sich die Idee entwickelte auch in Magdeburg eine Anlaufstelle für Krebspatienten und Angehörige zu gründen.

Unter dem Leitgedanken...

... “auffangen - beschützen - Kraft geben“ wurde die „Magdeburger Krebsliga e. V.“ 1990 als gemeinnütziger Verein gegründet und wird seitdem von einem ehrenamtlichen Vorstand geführt.
Als erste Organisation ihrer Art in Sachsen-Anhalt entwickelte sie sich zu einer festen Säule in der Gesundheitsversorgung für Krebspatienten und Angehörige.


Zwei Schwerpunkte...

... kennzeichnen die Tätigkeit der Krebsliga. Zum einen bietet sie als Kontakt- und Beratungsstelle mit zwei hauptamtlichen Mitarbeiterinnen Krebspatienten und Angehörigen ein niedrigschwelliges und kostenfreies Beratungsangebot und psychosoziale Begleitung.
Zum anderen unterstützt und begleitet sie als Selbsthilfeorganisation Selbsthilfegruppen in den Räumen der Krebsliga und in ganz Sachsen-Anhalt. Hier leisten unsere vielen ehrenamtlichen Unterstützer einen unschätzbaren Beitrag.

Gut vernetzt...

... arbeitet die Krebsliga mit vielen Kooperationspartnern zusammen.
Seien es Kliniken, niedergelassene Ärzte, Psychologen, Sporttherapeuten, Ernährungsberater- durch die enge Zusammenarbeit kann die Krebsliga stets aktuelle Angebote für Betroffene bereithalten.

Die Finanzierung erfolgt...

... überwiegend durch private und institutionelle Spenden. Daneben erhält die Krebsliga Fördermittel von der Arbeitsgemeinschaft der gesetzlichen Krankenkassen zur Selbsthilfeförderung, Projektfördermittel durch regionale Krankenkassen sowie Zuwendungen von der Landeshauptstadt Magdeburg. Auch durch die Mitgliedsbeiträge wird die Vereinstätigkeit finanziell unterstützt.